Forschung

IPA im Realitycheck: 2. Konferenz für Integrierte Projektabwicklung in Deutschland

Die Integrierte Projektabwicklung (IPA) mit Mehrparteienverträgen ist in Deutschland angekommen. Nachdem die letztjährige Erstauflage der Veranstaltung Future Thinking. die Frage beantworten sollte, wie realistisch die Durchführung von Mehrparteienverträgen in unserem Marktumfeld einzuschätzen ist, wurden eine Reihe Pilotprojekte der öffentlichen Hand und privater Auftraggeber konzipiert und zum Teil auch schon ausgeschrieben oder durchgeführt. Es wurde daher Zeit für einen Realitycheck!

Was kennzeichnet die aktuellen Pilotprojekte? Sehen wir alten Wein in neuen Schläuchen oder deuten erste Erfahrungen tatsächlich auf ein Umdenken in Bauprojekten hin?
Wie werden geeignete Partner ausgewählt und zur vollen Entfaltung ihrer Potentiale motiviert, wie werden Konflikte in der IPA gelöst?  Und vor allem – wie reagiert der Markt, welche Chancen und Risiken sehen Auftraggeber, Planungsbüros und Ausführende?

Antworten auf diese Fragen gab es am 20. Oktober 2022 im Forty Four mit Ausblick über die Dächer von Düsseldorf. Führende Köpfe der nationalen Pilotprojekte und ihre Berater stellten ihre Erfahrungen dar und diskutierten in dem bewährten und noch einmal ausgeweiteten Lounge-Workshop-Format mit den Teilnehmern, wie sich die Aussichten in Deutschland für mehr #bauvergnuegen konkret entwickeln. Sehen Sie hier den Film dazu.

Ihr Team von Congress + Presse in Kooperation mit Kapellmann und Partner sowie HDR Germany