NEUIGKEITEN

HDR kreiert virtuelles Pearl Harbor zum 75. Jahrestag

Das Projekt nutzt Technologie aus Architektur und Maschinenbau auf völlig neue Weise.

HDR unterstützte das Vorhaben, die Geschichte von Pearl Harbor einer neuen Generation nahezubringen, indem es Technologien einsetzte, die normalerweise bei dem Entwurf von Gebäuden und Infrastrukturen verwendet werden.

In einer Partnerschaft mit den Pacific Historic Parks und dem National Park Service entwickelte die Firma eine Reihe von Virtuellen Realitäts-Erfahrungen. Sie erlauben es, den Angriff auf Pearl Harbor, der Amerika in den Zweiten Weltkrieg stürzte, auf eine völlig neue Weise zu betrachten. Die Vorstellung dieser neuen VR-Erfahrungen fielen mit dem 75. Jahrestag des Angriffs am 7. Dezember zusammen.

Drei der von HDR entworfenen VR-Erfahrungen sind in einer neuen  „Pearl Harbor VR Tour“-App abrufbar, die vom iPhone und Google Play im App Store bezogen werden können. „Unsere drei neuen Touren durch die virtuelle Realität von Pearl Harbor ist ein einzigartiger Weg zu lernen, was am 7. Dezember während des Angriffs geschah. Man kann zusehen, „fühlen“ und verstehen, wie das Ereignis unsere Welt für immer verändert hat“, erläuterte Neil Sheehan, Vorstandsvorsitzender der Pacific Historic Parks.

Diese drei VR-Erfahrungen bieten eine exakte Beschreibung der Bombardierung des Schlachtschiffverbands, einen virtuellen Spaziergang über die Decks der USS Arizona von 1941 und eine detaillierte Reise durch das USS Arizona Memorial von heute. Die VR-App ist auf der Google Cardboard-Plattform aufgebaut und kann weltweit von mobilen Geräten mit Android oder iOS genutzt werden.

Um die virtuellen Welten zu erschaffen, wendete HDR die gleichen Technologien an, die es zur Simulation von Gebäude- und Infrastrukturentwürfen vor der Bauausführung nutzt. Dies erlaubt dem Unternehmen die Optimierung des Entwurfes in einer viel früheren Phase des Projekt-Lebenszyklus. Es ermöglicht den Kunden von HDR, ihre Projekte zu erfahren, indem sie die virtuellen Umgebungen ansehen und durchwandern können. Das Ergebnis ist eine höhere Ebene der Zusammenarbeit beim Entwurf und dessen Verständnis.

Beim Hafen selbst wurden VR-Stationen von Owlized Inc. installiert damit die Besucher den Angriff erleben können, indem Sie durch den Betrachter schauen. Die virtuelle Erfahrung stellt das historische und das aktuelle Pearl Harbor gegenüber, während die Nutzer am heutzutage friedlichen Ufer stehen.

Eine weitere App, die derzeit im Beta-Test ist, wird in den kommenden Wochen freigegeben. Sie fügt dem Ereignis des Zweiten Weltkriegs am Pacific National Monument neue Dimensionen hinzu. Die App kommt als interaktive, Smartphone basierte Tour und digitales Portal heraus, dass von jedermann überall genutzt werden kann. Die Anwender werden in der Lage sein, auf hunderte von Relikte, mündliche Überlieferungen, interaktive Landkarten und mehr zuzugreifen. Die App wird zum ersten Mal Artefakte und Terabytes von Geschichtsdaten online stellen, die zuvor eingelagert waren.

„Dieses Projekt war eine spannende Gelegenheit, unsere angewandten technologischen Verfahren einmal in einem neuen Licht zu betrachten“, ergänzt Raj Prasad, technologischer Leiter bei HDR. „Es zeigt, was alles machbar ist, wenn man Informationsmanagement mit 3-D-Modeling und Virtueller Realität kombiniert. Wir fühlen uns geehrt daran teilzuhaben, die Vergangenheit für künftige Generationen zum Leben zu erwecken.“

Über HDR

HDR arbeitet bereits seit 1917 mit Kunden zusammen, um Einrichtungen zu gestalten und die Grenzen des Machbaren neu zu ziehen. Wir sind spezialisiert auf Konstruktion, Architektur, Umwelt- und Baudienstleistungen. Mit nahezu 10.000 Angestellten an mehr als 225 Standorten auf der ganzen Welt denken wir global, handeln jedoch lokal.