NEUIGKEITEN

HDR plant Ausbau der Tacoma Dome Stadtbahn

Projekt stellt Transit-Service zwischen Seattle und Tacoma fertig

HDR übernimmt die Planung der letzten Erweiterung, die zur Fertigstellung der Stadtbahnbeförderung zwischen Seattle und Tacoma, Washington, gebraucht wird. Das Projekt der Tacoma Dome Link Extension (TDLE, Tacoma Dome-Verbindungserweiterung) wird eine verlässliche Beförderungsalternative zu überwiegend verstopften Verkehrswegen in der Region darstellen.

Der Vorstand von Sound Transit genehmigte am 21. Dezember einen Vertrag mit dem Team von HDR. Die Aufgaben von HDR umfassen Planung, technische Voraussetzungen, Umweltdienstleistungen und die Beteiligung der Öffentlichkeit für die 9,7-Meilen (16 km) lange Erweiterung der Stadtbahn mit vier neuen Haltestationen sowie neuen Betriebshöfen und Wartungseinrichtungen. Die Leistungen für das TDLE-Projekt werden erwartungsgemäß 2030 beginnen. 

„Mit vier neuen Haltestellen haben Sound Transit und die Innenstädte im Korridor eine Gelegenheit, die sich nur einmal pro Generation bietet: Eine Gestaltung von neuen Bahnhöfen und die lebhafte Umgestaltung der Bahnhofsumgebung.“, erörtert HDR-Projektmanagerin Sharon Kelly. „Da Sound Transit eine repräsentative Ausrichtung und die allgemeinen Haltestellenstandorte bereits festgelegt hat, werden wir ihnen behilflich sein, beides auf eine Weise zu verfeinern, dass es den Städten für Generationen Vorteile bietet."

Die Beteiligung der Öffentlichkeit wird die Planungsaktivitäten in den nächsten drei Jahren dominieren. Das HDR-Team wird den Dialog mit Interessengruppen leiten, die Öffentlichkeit, Anlieger und Geschäftsleute einladen, sich zusammen mit vier Kommunen, drei Verkehrsbetrieben, zwei Bezirken und einer Stammesregierung einzubringen. Die TDLE-Ausrichtung wird auch durch Naturschutzgebiete führen, Flüsse und den Puyallup River durchqueren und die erste Stadtbahnhaltestelle zum Payallupstamm auf Indianerland herstellen.

„Aktivitäten zur Einbindung der Öffentlichkeit finden auf Grundlage unserer bewährten Herangehensweise statt, komplexe technische Daten in Formaten zu kommunizieren, die diverse Interessengruppen verstehen und bei der Entscheidungsfindung mit in Betracht ziehen können“, sagte Kelly.

Unter den ersten Herausforderungen des Projektes befindet sich die Suche nach einem Standort für ein neues Stellwerk und einen Betriebshof, um die Stadtbahnzüge zu warten. HDRs neueste Übernahme, HDR | Maintenance Design Group bringt einzigartige Qualifikationen für eine kundenspezifische und zweckorientierte Planung und Entwicklung mit.

„Dieses Projekt wird die Mobilität für alle verbessern, das Wirtschaftswachstum unterstützen und die Lebensqualität von tausenden Menschen, die im South Sound Korridor leben und täglich mobil sind erhöhen“, betont Tom Waldron, Transit-Direktor bei HDR. „Wir freuen uns außerordentlich, unsere Partnerschaft mit Sound Transit weiter zu führen. So werden wir ein weiteres, maßgeschneidertes Verkehrslösungskonzept für die Region liefern.“

Über HDRs Erfahrungen in der Verkehrsbranche

Weil in der Verkehrsbranche nicht eine Maßnahme für alles passt, helfen wir den Kunden bei allem, beginnend mit der Navigation durch den FAST-Act ("Fixing America's Surface Transportation (FAST) Act“, Gesetz zur Behebung Amerikas Beförderung auf dem Landweg) über das Management der Programmentwicklung sowie bei der Bereitstellung von Bauausführungsmanagement für neue und bereits etablierte Systeme. Unser Portfolio umfasst das Management des San Diego Mid-Coast Corridor Transit-Projekts, die Renovierung der Government Center-Station in Boston, die Downtown Rapid Transit-Expansionsstudie Toronto und die Beratung für alle Phasen der modernen Straßenbahn in Kansas City. Zusätzlich zur Planung und Bauausführung helfen unsere Fachleute mit strategischer Kapitalbeschaffung, Wirtschaftsanalysen, Öffentlichkeitsarbeit, Immobiliendienstleistungen, Programm-/Projektüberwachung, Risikomanagement sowie Inbetriebnahme und Wartung.

Informationen über HDR

Seit mehr als einem Jahrhundert geht HDR mit Kunden Partnerschaften ein, um Kommunen zu gestalten und die Grenzen des Machbaren neu zu ziehen. Unser Fachwissen stammt von fast 10.000 Mitarbeitern an mehr als 225 Standorten weltweit – und zählt. Unsere Konstruktions-, Architektur-, Umwelt- und Baudienstleistungen bringen ein umfassendes Know-how in jedes Projekt. Unsere optimistische Herangehensweise, um innovative Lösungskonzepte zu finden, definiert unsere Vergangenheit und motiviert uns für die Zukunft.