NEUIGKEITEN

Kolos Data Center erhält Architizer A+ Auszeichnung

Thumbnail
Kolos Data Center, Gewinner der Architizer’s A+ Auszeichnung in der Kategorie „Unbuilt-Commercial“ (Jury-Auswahl)

HDR hat einen Architizer A+ Award in der Kategorie „Unbuilt Commercial“ für das Kolos Data Center verliehen bekommen.

Das Design des Rechenzentrums erweckte bereits bei seiner Vorstellung letzten Herbst internationale Aufmerksamkeit, da es herkömmliche Erwartungen an ein typisches Rechenzentrum in Frage stellt. Im norwegischen Ballangen gelegen, profitiert das vierstöckige Rechenzentrum von der wettbewerbsfähigen grünen Energie des Landes, dem kühlen Klima und einem großen Potential an technischen Arbeitskräften sowie vom Zugang zu internationalen Hochleistungsfasern.  

Das Design nimmt Bezug auf seinen Standort an einem Fjord, der von Bergen umgeben ist und in die natürliche Schönheit seiner Umgebung integriert ist. Er nimmt die spektakulären Landschaftsformen der Berge und Gletscher auf, die das Gebiet prägen. Die Gebäudeformen sind entlang einer zentralen Wirbelsäule angeordnet und wurden so arrangiert, dass sie die Wanderung eines Gletschers imitieren, der mit seiner Kraft breite Landstreifen verschiebt. An der Basis der Wirbelsäule kommt es zu einer Kollision von Landschaftsformen, die zu modularen Datenhallen umgestaltet werden, die sicher, skalierbar und verbunden sind. An seinem unteren Ende taucht das Rückgrat der Anlage als öffentliches Element aus dem Wasser auf und wurde mit Bezug zur Bergbauvergangenheit des Standortes mit Kupfer verkleidet. Diese architektonische Geste formuliert den Eingang zum Rechenzentrum, wobei es als Tor zur öffentlichen Uferpromenade fungiert.

 „Es ist schön zu sehen, wie das Kolos Data Center auf diese Art und Weise gewürdigt wird“, sagt Brian Kowalchuk, Global Design Director und leitender Designer des Projekts. „Dieses Design ist bezeichnend dafür, wie Rechenzentren neu erfunden werden können als Mehrwert für die Gesellschaft als Ganzes. Ich hoffe es inspiriert Unternehmen und Unternehmer gleichermaßen zu sehen, dass kontextgebundenes Design nicht nur gut für die Gegenden ist, in denen sich die Rechenzentren befinden, sondern auch gut fürs Geschäft.“

Mit weltweit mehr als 400 Mio. Architekturinteressierten, gehören die Architizer A+ Awards zu den größten Auszeichnungsprogrammen zur Ehrung der besten Architektur und Produkte des Jahres. Ziel des Programms ist es bedeutungsvolle Architektur auf der ganzen Welt anzuerkennen und zu fördern sowie das Potential und deren positiven Einfluss auf das alltägliche Leben darzustellen.

Die Gewinner werden durch eine Jury gewählt bestehend aus Größen der Branche wie beispielweise Denise Scott Brown, Bjarke Ingels und Tom Kundig, aber auch aus Persönlichkeiten jenseits der Architektur wie Tony Hsieh (CEO, Zappos), Yves Behar (Fuseproject), John Edelman (CEO, Design Within Reach), Cameron Sinclair (Architecture for Humanity) und Barry Bergdoll (MoMA).

Über HDR´s Architektursparte

Bei HDR gestalten wir Räume, um Menschen zu vereinen und zu beflügeln. Unser leistungsstarkes Team verbindet Architektur-, Ingenieurs- und weitere verwandte Planungsleistungen mit einem großen Erfahrungsschatz. Bei diesem Prozess werden Projektanforderungen und Kundenbedürfnisse optimal miteinander kombiniert. Durch qualitative und ethnografische Forschung, Datenanalyse und ein tiefes Verständnis der örtlichen Bedingungen werden maßgeschneiderte, menschzentrierte Lösungen entwickelt.

Über HDR

Seit mehr als einem Jahrhundert geht HDR mit Kunden Partnerschaften ein, um Kommunen zu gestalten und die Grenzen des Machbaren neu zu ziehen. Unser Fachwissen stammt von fast 10.000 Mitarbeitern an mehr als 225 Standorten weltweit. Unsere Konstruktions-, Architektur-, Umwelt- und Baudienstleistungen bringen ein umfassendes Know-how in jedes Projekt. Unsere optimistische Herangehensweise, um innovative Lösungskonzepte zu finden, definiert unsere Vergangenheit und motiviert uns für die Zukunft.