21st Century Waterfront, Reparatur und Gestaltung

Chattanooga 21st Century Waterfront, Repair and Design

21st Century Waterfront, Reparatur und Gestaltung

Vor dem Hintergrund der erfolgreichen Bemühungen zur Belebung des Stadtzentrums von Chattanooga hat die Gruppe für die Wirtschaftliche Entwicklung der Stadt das Gebiet am Tennessee River weiter aufgewertet und eine bis dato moderat ausgerüstete Bootsanlegestelle zu einem Erholungsbereich der Spitzenklasse gemacht. Er trägt den Namen „21st Century Waterfront“; zu den Plänen gehörten terrassenförmig angelegte Stufen, hinter denen sich ein grüner Park ins Binnenland erstreckt, ein Hafen sowie eine großzügige Uferpromenade mit breiten Gehwegen.

Doch bevor das Projekt fertiggestellt wurde, sorgte ein geheimnisvolles Phänomen unterhalb der Wasseroberfläche für eine plötzliche Einstellung der Arbeiten. An intermittierenden Stellen entlang des Ufers begannen die Gehwegplatten einzusinken und nachzugeben. Wir wurden mit den Untersuchungen beauftragt. Wir entdeckten einen kausalen Zusammenhang, der für diesen Abschnitt des Tennessee Rivers typisch ist und durch die flussaufwärts liegenden Dämme verschlimmert wird. Ein Unterwasserströmung trug langsam aber beständig das Füllmaterial ab, das die Bauten entlang der Uferpromenade, einschließlich der Gehwege und der terrassenförmigen Stufen, stützte. Halbjährliche durch den Damm ausgelöste Wasserflutwellen führten jeweils zu einem Anstieg des Wasserpegels um ganze 12 Fuß und zu einer Freisetzung von noch größeren Mengen Füllmaterials von den unterhalb der Ufergrenze liegenden Bauten.

Wir legten unseren Untersuchungsbericht vor und wurden in der Folge mit der endgültigen Gestaltung und der Erbringung der Planungsleistungen währender der Bauphase beauftragt. Doch bei der Entfernung der 60-Fuß Terrassenbalken von der untersten Ebene begannen die benachbarten Balken zu verrutschen. Anstatt die Balken nur auf der untersten Ebene der terrassenförmig angelegten Stufen zu ersetzen, haben wir den Entwurf überarbeitet, um alle Balken und das Stützmaterial für die Stufen und Gehwege auf beiden Seiten zu ersetzen und dabei die Bauten mit der Spundwandkonstruktion zu integrieren. „Unser Ziel war es sicherzustellen, dass die Bemühungen der Stadt um Wiederbelebung die Zeit überdauern würden“, erläuterte Shane Womack, HDR Chattanooga Office Manager. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes wiederbelebtes Gebiet entlang des pulsierenden, am Wasser gelegenen Stadtviertels von Chattanooga.

Chattanooga 21st Century Waterfront, Repair and Design