Gesundheitscampus Calw

Gesundheitscampus Calw

Gesundheitscampus Calw

Ziel des vom Landkreis Calw ausgelobten Wettbewerbs war die Entwicklung einer städtebaulichen Lösung für die Errichtung eines Gesundheitscampus auf dem Stammheimer Feld, einem 6,5 Hektar großen Areal in Calw.

Der mit dem 1. Preis ausgezeichnete Entwurf von HDR in Bietergemeinschaft mit dem Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. Vogt, schlägt vier Gebäudekörper für Krankenhaus, Psychiatrie und Nephrologie vor, die als Pavillons terrassiert in die natürliche Topographie eingefügt werden. Sie sind konzipiert mit einem ringförmigen Sockel und aufliegenden, L-förmigen Pflegebereichen, welche sich zur Landschaft hin öffnen, vielseitige Außenbereiche erzeugen und eine großartige Fernsicht in das Landschaftsschutzgebiet ermöglichen. Das Haus der Gesundheit gliedert sich als Solitär entlang des Campusboulevards in das Ensemble ein und steht in direkter Verbindung mit dem Krankenhaus. Ein dreigeschossiges Split-Level Parkhaus befindet sich im nördlichen Teil des Campus und grenzt das Gelände zum Gewerbegebiet ab.

Der Campusgedanke wurde bereits in der Auslobung des Wettbewerbs mit den verschiedenen Beteiligten als innovatives Versorgungskonzept zur Grundlage aller Planungen. Der erfolgreiche Wettbewerbsbeitrag entwickelte für den Gesundheitscampus Calw eine qualitativ hochwertige ‚gebaute’ Landschaft, die von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern genutzt werden kann. Die Pavillons mit den unterschiedlichen Gesundheitsanbietern fügen sich in die Landschaft ein und ergeben ein Gesamtgefüge, welches die funktionalen Zusammenhänge und die Wegeführung für Patienten und Besucherströme optimal berücksichtigt. Der Campusboulevard dient dabei als verteilendes und verbindendes Element. Entlang dieser als „Shared Space" ausgebildeten inneren Erschließungsachse finden sich die Eingänge und Vorplätze zu den jeweiligen Campusbausteinen:

  • eine Klinik der Grund- und Regelversorgung mit 135 Betten 
  • eine Klinik für Psychosomatik mit 30 Betten, eine Tagesklinik mit 12 Betten für Kinder- und Jugendpsychiatrie und eine psychiatrische Institutsambulanz des Zentrums für Psychiatrie Calw-Hirsau (ZfP) 
  • ein nephrologisches Zentrum mit 25 Dialyseplätzen
  • ein Haus der Gesundheit mit mehreren Facharztpraxen, einer Kurzzeitpflege, einem AOK Gesundheitszentrum und PORT-Gesundheitszentrum sowie dem Pflegestützpunkt des Landkreises Calw
  • ein Parkhaus
  • ein Hubschrauberlandeplatz
Gesundheitscampus Calw
Auftraggeber
Landkreis Calw
Ort

Calw, Baden-Württemberg
Deutschland

Größe
14.500 m²
Märkte
Leistungen
Besondere Leistungen