Kolos Data Center

Kolos Data Center

Kolos Data Center

Das vierstöckige Rechenzentrum von Kolos profitiert von der wettbewerbsfähigen grünen Energie, dem kühlen Klima und einem großen Potential an technischen Arbeitskräften in Norwegen sowie vom Zugang zu internationalen Hochleistungsfasern.  

Das Design nimmt Bezug auf seinen Standort in einem Fjord, der von Bergen umgeben ist und in die natürliche Schönheit seiner Umgebung integriert ist, und nimmt die spektakulären Landschaftsformen der Berge und Gletscher auf, die das Gebiet prägen. Die Gebäudeformen sind entlang einer zentralen Wirbelsäule angeordnet und wurden so arrangiert, dass sie eine Gletscherwanderung imitieren, der mit seiner Kraft breite Landstreifen verschiebt. An der Basis der Wirbelsäule kommt es zu einer Kollision von Landschaftsformen, die zu modularen Datenhallen umgestaltet werden, die sicher, skalierbar und verbunden sind und grüne Dächer aufweisen. An seinem unteren Ende taucht das Rückgrat der Anlage als öffentliches Element aus dem Wasser auf und wurde mit Bezug zur Bergbauvergangenheit des Standortes mit Kupfer verkleidet. Diese architektonische Geste formuliert den Eingang zum Rechenzentrum, wobei es als Tor zur öffentlichen Uferpromenade fungiert — ein Zeichen des Unternehmens für sein Engagement in der Gemeinde.

Die gewaltige, durch die Wasserkraft Norwegens betriebene, klimagekühlte Anlage wird eine Leistung von mehr als 1.000 Megawatt haben und den schnell wachsenden globalen Datenmarkt bedienen. Der High-Speed-Verkehr in das nahe gelegene Kontinentaleuropa und bis zur Ostküste der Vereinigten Staaten wird vom Kolos durch Hochleistungsfaser durch das benachbarte Schweden geführt werden.

Innerhalb von 25 Kilometern rund um die geplante Einrichtung gibt es Zugang zu einer gewaltigen Menge an sauberer Wasserkraft, weit mehr als jeder Rechenzentrumsstandort in der Welt benötigt. Dies ermöglicht es dem Rechenzentrum, den Verbrauch an erneuerbarer Energie auf bis zu zwei Gigawatt hochzuschrauben. 

Kolos Data Center
Auftraggeber
Kolos
Ort

Ballangen,
Norwegen

Größe
600.000 m²
Leistungen