Musikkonservatorium Omaha

Omaha Conservatory of Music

Musikkonservatorium Omaha

Ein Tempel für Musik

Nachdem das Musikkonservatorium von Omaha ursprünglich an mehreren kleinen Standorten untergebracht war, entstand der Wunsch nach einer neuen Heimat, die sowohl Platz für die Lehre als auch für Veranstaltungen bietet. Die Gelegenheit bot sich, als ein ursprünglich im Jahr 1952 errichteter Tempel in eine neue Einrichtung umzog und das bestehende Gebäude für die Umnutzung freigab. Das Konservatorium bietet Privatunterricht in Orchesterinstrumenten und Gesang sowie Dirigieren, Musikkomposition und Theorie. Das Konservatorium engagiert sich außerdem in einem bedeutenden kommunalen Programm und bietet mehreren hundert Jugendlichen in der Gemeinde Instrumente und kostenlosen Musikunterricht. 

Angepasste Umnutzung erhält Originalstruktur

Die 3700 m² große Einrichtung bot ein perfektes Raumangebot. Bei der Umnutzung wurden die bestehenden Klassenräume in Lehrateliers unterteilt, das Konferenzzentrum in ein Café und eine Lounge umgewandelt, die Kapelle wurde zum Konzertsaal und die Sakristei und der Gesellschaftssaal zu einem Veranstaltungsort mit 200 festen Sitzplätzen. Mit versteckt installierten Teleskopsitzen, die in die rückwärtige Wand eingelassen sind, kann die Sitzplatzkapazität auf 500 Plätze erhöht werden. In Zusammenarbeit mit Threshold Acoustics wurden hochmoderne Systeme, einschließlich schalldämmender Trennwände, angemessener Raumakustik und neuen mechanischen Systemen entworfen und installiert. Der Bestandsbau befand sich ansonsten in einem guten Zustand und benötigte wenig Renovierungsarbeit mit Ausnahme eines neuen Daches und neuer Fenster, wobei der  ursprüngliche Charakter des Hauses erhalten wurde.

Omaha Conservatory of Music
Auftraggeber
Omaha Conservatory of Music
Ort

Omaha, NE
Vereinigte Staaten

Größe
3.716 m²