Straßenbahn von Kansas City

Kansas City Streetcar

Straßenbahn von Kansas City

Highlights

  • Eines der Projekte mit Bundesförderung, die am schnellsten abgeschlossen wurden.
  • Erstes Verkehrsnetzprojekt, das eine Platinum Envision® -Bewertung erlangt hat.
  • Mehr als 700.000 Fahrgäste in den ersten dreieinhalb Monaten
  • Bis August 2016 mehr als 381 Millionen Dollar für konjunkturelle Entwicklung angeregt
  • Eine Erweiterung ist bereits in der Planung. 

Riesengroße Eröffnungsfeier

Die mit 87 Millionen Euro budgetierte Straßenbahn in Kansas City wurde am 6. Mai 2016 in Betrieb genommen und konnte mehr als 32.000 Passagiere während seines ersten Betriebswochenendes begrüßen. Sie rangiert unter den bisher am schnellsten abgeschlossenen Straßenbahnprojekten, die vom Bund gefördert wurden. 

HDR ging als leitende Entwurfsfirma des Projekts Partnerschaften mit Behörden vor Ort und in der Region ein, um den besten Verkehrsnetzmodus und den besten Streckenverlauf für die speziellen Bedürfnisse im Stadtkern von Kansas City, Missouri, zu bestimmen. Mittels einer Reihe von Ausschreibungen wählte die Stadt HDR aus, um die Projektentwicklung, die Umweltprüfung und den endgültigen Entwurf durchzuführen, was in einer fristgerechten Lieferung eines modernen Straßenbahnsystems innerhalb des Budgets resultierte.

„Obwohl wir an mehr als drei Dutzend Straßenbahnprojekten in Nordamerika beteiligt waren, ist die Energie, die Kansas Citys Projekt vorantrieb, wirklich einzigartig“, sagte Tom Waldron, HDR Verkehrsnetzdirektor. „Die Unterstützung war überwältigend und die Führung stark. Es war ein Privileg, mit solchen enthusiastischen Partnern zusammenzuarbeiten, was solch intelligente Lösungskonzepte schuf.“

Das richtige Verkehrsnetz-Lösungskonzept definiert

Die 3,5 Kilometer lange Nord-Süd-Strecke folgt in erster Linie der Main Street, verbindet den berühmten River Market-Bezirk mit dem Geschäfts- und Unterhaltungskomplex Crown Center, Crossroads Arts Distrikt, Power & Light Distrikt, der Sprint Center Arena, dem zentralen Geschäftsbereich in der Innenstadt und der Union Station, ein städtischer Verkehrsknotenpunkt, der von Amtrak bedient wird.

Mit 16 Haltestellen, die jeweils zwei bis drei Blocks voneinander entfernt sind, weist die Straßenbahn Schnittstellen zu einem Dutzend Buslinien auf. Unser Entwurfsteam arbeitete mit den angrenzend wohnenden Interessenvertretern eng zusammen, um die Standorte für jede Verkehrsnetzhaltestelle exakt zu bestimmen. Jede Haltestelle wurde als direktes Ergebnis des Feedbacks einer Interessengruppe mindestens einmal während der Planung und/oder Konstruktion verschoben.

In den annähernd fünf Jahren, nachdem die Wähler die Mittelvergabe für die Straßenbahn genehmigt hatten, haben die um ihre Trasse liegenden Stadtgebiete rund 1,5 Milliarden Euro für Konjunkturentwicklung verbuchen können. Ungefähr ein Viertel dieser Entwicklung wurde dem Bau der KC Straßenbahn öffentlich zugeschrieben (zumindest teilweise).

Um der Stadt bei der Aufstellung einer Projektfinanzierung behilflich zu sein, führten wir Wirtschaftsanalysen durch zur Unterstützung des Volksentscheids der Stadt, einen Verkehrsentwicklungsbezirk zu schaffen, der es der Stadt erlaubte, ungefähr 60 % der Anfangsinvestitionskosten des Projekts zu generieren und nachhaltige Mittel für den Betrieb und die Wartung bereitzustellen.

Unsere Projektmitarbeiter und Wirtschaftsfachleute halfen ebenfalls dabei, die erfolgreiche Bewerbung für eine Zuwendung des Bundesorganisation Transportation Investment Generating Economic Recovery (TIGER) zu erstellen, welche ungefähr 20 % der Gesamtkosten für die Bauausführung ausmachte.

Innovative Techniken trieben einen aggressiven Terminplan voran

Wir arbeiteten mit der Stadt Kansas und der Bundesverkehrsbehörde (FTA) zusammen, um die Umwelteinschätzung (EA) des Projekts durchzuführen. Die FTA stellte eine Unbedenklichkeitserklärung (FONSI) aus, kurz nachdem der Kommentierungszeitraum der Umwelteinschätzung verstrichen war – ein Ergebnis, das normalerweise Monate dauert.

Im September 2013 erkannte die FTA dem Projekt die in der Verwaltung renommierte Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen bei der exzellenten Erstellung einer Umweltdokumentation zu. Diese Ehre wird nur zwei Träger-Projekten alle zwei Jahre zuteil.

„Nachdem die Umwelteinschätzung veröffentlicht war, antworteten wir auf jeden Kommentar sofort bei Erhalt, statt sie abwartend zu sammeln und am Ende zu beantworten,“ sagt Sharon Kelly, Leitende Umweltbeauftragte bei HDR. „Gleichzeitig erstellten wir einen Entwurf der Unbedenklichkeitserklärung, die wir der Stadt und der FTA zur Prüfung vorlegten. Als der Kommentierungszeitraum abgelaufen war, hatten wir die Kommentare beantwortet und hatten den Entwurf der Unbedenklichkeitserklärung bereit zur Unterschrift.“

Das Team HDR | MDG kam hinzu, um eine Wartungsanlage für das neue Straßenbahnsystem an einem komplizierten Standort mit einem 9-Meter-Gefälle zu entwickeln. Das Entwurfsteam prüfte die Optionen, verwendete ein interaktives Design-Charette-Verfahren und verwandelte die abfallende Natur des Grundstücks in einen Vorteil mit ebenerdigen Wartungsbereichen und brachte die Verwaltung und Betriebsleitung auf der zweiten Ebene unter. Insgesamt war dieses Konzept kostengünstiger, verbesserte Zugang und Funktion mit Multi-Funktions-Möglichkeiten und enthielt ein Design, das die LEED Gold-Zertifizierung erfüllen würde.

    Kansas City Streetcar
    Auftraggeber
    Kansas City and Midwest Area Regional Council (MARC)
    Ort

    Kansas City, MO
    Vereinigte Staaten

    Zertifizierung
    Envision Platinum